Pfarrer Hosselmann vor der Orgel.

Stift Cappel seit 425 Jahren evangelisch – Teil 1: Die Soiree

Pfarrer Dr. Roland Hosselmann nahm am vergangenen Samstag die Gäste der voll besetzten Stiftskirche mit auf eine episodenhafte Reise durch die bewegte Geschichte des Ortes: Die Soiree bildete die erste Veranstaltung im Jubiläumsjahr des Stiftes Cappel. Die legendären Anfänge in Cappel – der Orden der Prämonstratenserinnen – das Cappeler Stift im Strudel von Reformation und Gegenreformation – die Entwicklung des Stifts Cappel im Kontext des Reichsdeputationshauptschlusses – Investition der Ev. Kirchengemeinde Lippstadt im Cappeler Stift: Rückblick und Ausblick. Der zweite Teil der Feierlichkeiten endete mit einem Festgottesdienst.

Reise durch die Zeit der Kirchenmusik

Musikalisch begleitet wurden die historischen Stationen des Stifts Cappel mit Klavierimpressionen Max Westkempers und mit zur jeweiligen Epoche passenden Orgelstücken, gespielt von Maximilian Berglar und dem Kantor Roger Bretthauer. Der kleine Chor der Kantorei sang unter der Leitung Roger Bretthauers. Im Anschluss an diesen Streifzug durch die Geschichte trafen sich die Gäste im Stiftsgarten zu geselligem Beisammensein und einem Glas Wein.

Pfarrer Hosselmann vor der Orgel.
Pfarrer Hosselmann führte durch die Soiree. Foto: Rita Fust

Veranstaltungsreihe im Jubiläumsjahr 2013

Im Verlauf der kommenden Monate finden weitere Veranstaltungen statt: Radtour in westlicher Richtung um das Stift; die Prämonstratenser in Cappel; was bedeuten Stift und Stiftskirche für den Ortsteil Cappel?; Exkursion nach Detmold mit Schloss- und Museumsbesuch; Jubiläumsveranstaltung des Fördervereins; Freye Soeldner zur Lippe zu Gast im Stift Cappel.

Von den Veranstaltungen des Jubiläumsjahrs des Stiftes Cappel berichtet für Elippse Rita Maria Fust

Weitere Informationen

Advertisements

Ein Gedanke zu “Stift Cappel seit 425 Jahren evangelisch – Teil 1: Die Soiree

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.