CabrioLi-Geschäftsführer Dr. Christian Kuhn. Fotos: Sabine Hense-Ferch

Gänsebraten im Schwimmbad

Schwimmbäder müssen heute nicht nur energieeffizient sein und eine moderne Gebäudeleittechnik haben, sondern vor allem kunden- und serviceorientiert arbeiten. Elippse-Kurzinterview mit CabrioLi-Geschäftsführer Dr. Christian Kuhn, zugleich Geschäftsführer der Deutschen Sportstättenbetriebs- und Planungsgesellschaft (DSBG) mit Sitz in Herne.

CabrioLi-Geschäftsführer Dr. Christian Kuhn. Fotos: Sabine Hense-Ferch
CabrioLi-Geschäftsführer Dr. Christian Kuhn. Fotos: Sabine Hense-Ferch

Elippse: Herr Kuhn, das Cabrio-Dach ist nicht nur eine Attraktion für Besucher, es macht das CabrioLi auch besonders energieeffizient. Wieso eigentlich?

Kuhn: Der größte Faktor beim Energieverbrauch eines Bades ist nicht die Wassererwärmung, sondern die Entfeuchtung der Luft. Um zu vermeiden, dass die Scheiben durch die Verdunstung beschlagen, ist sehr viel Energie nötig. Da macht es durchaus Sinn, gelegentlich mal „Dampf abzulassen“ und die Schwimmhalle durchzulüften, wenn die Witterungsbedingungen das zulassen.

Elippse: Was wurden denn noch für energiefreundliche Elemente im Cabrioli verbaut?

Das Cabrioli lockt seit Mai 2013 Badegäste zum Jahnplatz.
Das Cabrioli lockt seit Mai 2013 Badegäste zum Jahnplatz.

Kuhn: In Lippstadt konnte vieles verwirklicht werden, was der modernen Technik entspricht und zugleich besucherfreundlich ist: Die Rutsche ist  doppelwandig. Das hat zum einen den Spaßeffekt, dass die Badegäste im Dunkeln rutschen, zum anderen spart es enorm Energie, weil das Wasser auch warm wieder unten ankommt. Desweiteren ist das Bad mit einem modernen Energiemonitoring ausgestattet, das dem Bademeister ermöglicht, nur bei Bedarf Strömungskanal, Sprudler und diverse Strudelliegen anzuschalten – wenn niemand im Becken ist, macht ein Automatikbetrieb, wie er noch vor Jahren üblich war, keinen Sinn. Ein eigenes BHKW sorgt für Wärme und Strom, eine moderne interne Beckenumwälzung übernimmt den Wasseraustausch und die Durchströmung auf besonders energieschonende Weise, die Beleuchtung erfolgt im gesamten Schwimmbad mit energiesparender LED-Technik.

Elippse: Sie wollen vor allem auch ihre Gäste gut unterhalten und bieten verschiedene Aquafitness-Kurse, Kino im Schwimmbad und ähnliches an. Jetzt haben Sie auch noch ein Martins-Gans-Essen geplant…

Im Herbst leider geschlossen: Die Außenanlagen.
Im Herbst leider geschlossen: Die Außenanlagen.

Kuhn: Ja. „Gans romantisch“ heißt das Event, das am 15. November im CabrioLi haben. Das Schwimmbad als ungewöhnlicher Ort für ein romantisches Dinner bei Kerzenschein mit einem Drei-Gänge-Menü. Wasser, Wein und Gänsebraten – eine perfekte Mischung für Gaumenfreuden und Schwimmvergnügen.

Hier geht’s zum Flyer gans_romantisch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s