Die Ballettschule Mickeleit blickt auf fünf Jahrzehnte in Lippstadt zurück.

50 Jahre Ballettschule Mickeleit

Die Geschichte begann im Jahr 1964, als eine kleine Familie, bestehend aus Mutter, Großmutter und einem 4-jährigen Jungen, nach Lippstadt zog. 50 Jahre später kennt in Lippstadt und Umgebung fast jeder den Namen der Ballettschule Mickeleit. Nach anfänglich zähem Beginn baute die im Dezember 2008  verstorbene Maria Mickeleit eine allseits anerkannte Ballettschule auf. Heute trainieren dort viele Kinder, deren Mütter und Großmütter bereits in ihrer Jugend von Maria Mickeleit in die Grundlagen der Fuß- und Armpositionen eingeführt wurden; die verträumt schauen wenn sie Ausdrücke wie Plié, Tendu, Jeté…hören.

Die Ballettschule Mickeleit blickt auf fünf Jahrzehnte in Lippstadt zurück.
Die Ballettschule Mickeleit blickt auf fünf Jahrzehnte in Lippstadt zurück.

Von Anfang an dabei:  Sohn Andreas. Als ausgebildeter Ballett-Tänzer gehörte er eine Reihe von Jahren zum Corps de Ballet der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf. Nach dem Tod seiner Mutter übernahm er die Ballettschule in Lippstadt.
Im Jubiläumsjahr wird es am 1. und 2. Februar 2014 wieder eine rein klassische Aufführung geben. Die Handlung richtet sich nach der Vorlage des Balletts „Coppelia“.

Die Aufführungen sind am Samstag, 1. Februar 2014, 16 Uhr und Sonntag, 2. Februar 2014, 11 Uhr im Stadttheater Lippstadt. Die Tickets können zum Preis von 7.50 Euro erworben werden.
Kartenverkauf: Kulturinformation im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de

 

Advertisements