Der Scheinwerfer des neuen A 8 überzeugt nicht nur durch sein Design, sondern auch sein blendfreies Fernlicht. Foto: HELLA

Weltpremiere: Hella rüstet A 8 mit blendfreier Technik aus

AUDI und HELLA feiern mit dem gerade in den Markt eingeführten neuen Audi A8 eine Weltpremiere: Das Audi Flaggschiff wird mit dem weltweit ersten Matrix-LED-Scheinwerfer mit blendfreiem Fernlicht angeboten. Ein weiteres Detail dieser innovativen Lichttechnik ist der dynamische Blinker.

140329-hella-a8

Herzstück der Matrix-LED-Scheinwerfer ist das blendfreie Fernlicht. Es erlaubt dem Fahrer mit permanent eingeschaltetem Fernlicht zu fahren, ohne Gegenverkehr oder vorausfahrende Fahrzeuge zu blenden. Technisch wird diese Funktion durch die Unterteilung des Fernlichtes in fünf Reflektoren mit jeweils einer 5-Chip-LED realisiert. Erstmalig gelang es dem Lichtexperten HELLA, jede LED auf dem 5er-Chip einzeln anzusteuern, wodurch insgesamt 25 LEDs je Scheinwerfer nach Bedarf auf- oder abgedimmt werden können. Damit kann der Lichtkegel mechanikfrei höchst präzise gesteuert und eine große Zahl an Lichtverteilungen realisiert werden.

Das System aktiviert sich außerorts wenn der Fahrer am Lichtdrehschalter die Automatik-Einstellung gewählt hat. Über eine Kamera werden vorausfahrende und entgegenkommende Fahrzeuge erkannt und durch das Abschalten oder Abdimmen einzelner LEDs in Sekundenbruchteilen aus der Fernlichtverteilung ausgespart. Der Einsatz der Matrix-Technologie ermöglicht es dabei erstmalig, mehrere Tunnel gleichzeitig zu öffnen, beispielsweise in dem Fall, dass mehrere entgegenkommende Fahrzeuge hintereinander fahren. Während diese „ausgeblendet“ werden, leuchtet das Fernlicht alle Bereiche zwischen den Fahrzeugen sowie links und rechts davon weiterhin voll aus. Befindet sich kein Fahrzeug mehr im Sichtfeld des Fahrers, schaltet das System wieder auf volles Fernlicht um. Neben dem gezielten Ausblenden anderer Fahrzeuge passt sich der Lichtkegel des Matrix-Fernlichtes der Fahrsituation an, beispielsweise bei Kurvenfahrten. Hierbei wird die Intensität des Lichtkegels durch unterschiedliche Ansteuerung der LEDs in der Seite variiert oder auf die Fahrbahnmitte konzentriert. Damit verbessert sich die Sicht des Fahrers bei Nacht signifikant, gleichzeitig entfällt für den Gegenverkehr das Sicherheitsrisiko Blendung.

Hier finden Sie weitere Details zur Neuentwicklung des Lippstädter Unternehmens.

Advertisements