Auch Vielleser kamen an den Ständen auf ihre Kosten.

Kramen und Kaufen war wieder ein voller Erfolg

Stöbern und Schnäppchen machen - das konnte man am vergangenen Sonntag wieder beim Zonta-Flohmarkt im Kasino in der Südstraße.
Stöbern und Schnäppchen machen – das konnte man am vergangenen Sonntag wieder beim Zonta-Flohmarkt im Kasino in der Südstraße.

Hochwertige Gebrauchsgegenstände, alte Schätzchen und Nostalgisches, Edles und Praktisches – es gab wieder mal alles – und von allem reichlich beim traditionellen Zonta-Flohmarkt am ersten Sonntag im März. „Kramen und Kaufen“ lautete das Motto im Kasino der INI, wo der Zonta Club Lippstadt bereits zum zehnten Mal seinen Flohmarkt veranstaltete. Ursprünglich hatten die 30 Mitglieder des Zonta-Clubs eigene Sachen zusammen getragen, „Inzwischen rekrutieren wir alle auch Freunde und Bekannte als Spender. Es ist toll, wie viele schöne und gut erhaltene Sachen dabei auf den Tischen landen“, so Zonta-Präsidentin Ute Fleischhauer-Thiele. Über das ganze Veranstaltungshaus verteilten sich die Waren:
Spannende Romane, Omas Bowletopf oder Silberbesteck, Haushaltsgeräte, feine Tischwäsche, Schmuck, Glas und Deko-Gegenstände.

Auch Vielleser kamen an den Ständen auf ihre Kosten.
Auch Vielleser kamen an den Ständen auf ihre Kosten.

Auch modische Accessoires, Second-Hand-Textilien, Kindersachen, Spielzeug und kleine Möbel wechselten die Besitzer. Ab 11 Uhr konnten die Besucher stöbern und sich nach der Schnäppchenjagd bei einer Tasse Kaffee und einer großen Auswahl selbst gebackener Kuchen und Torten stärken. Ganz nebenbei tun die Käuferinnen und Käufer Gutes für Lippstadt: Mit dem Erlös des Flohmarktes, der auch in diesem Jahr wieder im oberen vierstelligen Bereich lag, werden regelmäßig soziale Projekte heimischer Einrichtungen unterstützt.

Advertisements