Anradeln am Hellweg: Für viele Lippstädter der Auftakt zur Fahrradsaison.

Jetzt anmelden: Anradeln am Hellweg

Sonnenschein und Frühlingswetter machen Lust aufs Radfahren: Am Sonntag,  27. April, findet wieder eine der ersten Fahrradtouren des Jahres statt, das Anradeln am Hellweg.

Dieses Jahr führt die organisierte Fahrradtour gemeinsam mit den Stadtführern  vom Lippstädter Kuhmarkt durch die Ortsteile Lipperode und Esbeck nach Mönninghausen. Zurück geht es über Garfeln und Rebbeke vorbei an der Lippstädter Seenplatte und dem Judenfriedhof in Lipperode zum Ausgangspunkt.

Die Tour ab Bad Waldliesborn startet um 12.30 Uhr ab dem „Haus des Gastes“. Treffpunkt für die Lippstädter Radler ist um 13 Uhr auf dem Parkplatz am Kuhmarkt. Von dort aus geht es los in Richtung Lipperode, wo an der Burgruine der erste Halt erfolgt. Auf der rund 28 Kilometer langen Tour geht es durch die Natur an der Lippe sowie den Flüssen und Seen entlang. Die Wegstrecke ist mit vielen Infos zu Flora und Fauna und den kleinen Ortsteilen gespickt.

Anradeln am Hellweg: Für viele Lippstädter der Auftakt zur Fahrradsaison.
Anradeln am Hellweg: Für viele Lippstädter der Auftakt zur Fahrradsaison.

Ziel ist das mehrfach mit einer Medaille ausgezeichnete Dorf Mönninghausen. Der Kirchplatz ist der zentrale Anlaufpunkt im Ort, an dem sich mehrere interessante Sehenswürdigkeiten befinden. Dieses ist in erster Linie die Kreuzkirche St. Vitus, daneben das Ehrenmal sowie das Heimathaus, das ehemals als Wagenremise genutzt wurde. Neben dem Heimathaus wurde ein altes Backhaus durch Aktive aus der Dorfgemeinschaft wieder aufgebaut Für alle Interessierten besteht die Möglichkeit, an einer kurzen Führung durch die Kirche teilzunehmen.

Weiter geht es über Garfeln nach Rebbeke zum Feuerwehrgerätehaus. Hier ist eine Rast geplant. Die Radler können sich mit frisch gebackenen Waffeln und Kaffee oder wahlweise auch mit gegrillten Würstchen und Erfrischungsgetränken stärken, bevor die Weiterfahrt nach Lippstadt entlang der Lippstädter Seenplatte angetreten wird. Ein letzter Halt wird am Judenfriedhof in Lipperode eingelegt.

Für kleinere Pannen während der Tour bietet die Firma Löckenhoff eine Pannenhilfe an. Die Tour geht über 28 Kilometer, dauert etwa 3,5 Stunden und ist auch für Familien mit Kindern geeignet.

Information und Anmeldung ab sofort bei der Stadtinformation im Rathaus, stadtinfo@kwl-lippstadt.de, www.lippstadt.de oder Tourist-Information Bad Waldliesborn, Haus des Gastes Quellenstraße 72, 59556 Lippstadt-Bad Waldliesborn Tel. 02941/948800 info@lippstadt-badwaldliesborn.de; www.lippstadt-badwaldliesborn.de

Die Organisatoren bitten um Anmeldung bis 23. April.