140506-my-heimat

11.05.2014 „My Heimat“ Ausstellungsreihe startet in der Abtei Liesborn

140506-my-heimatUnter dem Titel „MyHeimat.2014  Herkunft – Suche nach Wurzeln“ wird am  Sonntag, den 11. Mai im Museum Abtei Liesborn eine Themenausstellungen des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf eröffnet.

Aus der Pressemitteilung des Kreiskunstvereins:

Heimat wurde bisher in erster Linie verbunden mit Brauchtum, regionaler Zugehörigkeit, Familientraditionen und Volksmusik. Das Thema hatte etwas leicht Angestaubtes, wenn man es nicht gleich mit Rückständigkeit gleich setzen wollte. Das hat sich grundlegend geändert, nicht zuletzt durch die innerdeutschen Entwicklungen (Wiedervereinigung) sowie durch die gesellschaftlichen Aufgaben und Herausforderungen rund um Einwanderung und Migration. Es gilt, den Heimatbegriff aus seiner engen traditionellen Ecke herauszuholen und mitten in einer Gesellschaft zu verankern, die sich im Wandel befindet.

Hier bringt sich der Kreiskunstverein Beckum-Warendorf mit einer über drei Jahre angelegten Ausstellungsreihe in die gesellschaftliche Debatte ein. Das Konzept des Kurators Dr. Hermann Ühlein basiert auf einer thematischen Dreiteilung:

  • Den Auftakt bildet 2014 das Thema „MyHeimat | Herkunft – Suche nach Wurzeln“.
  • Im folgenden Jahr 2015 widmet man sich dem Schwerpunkt „MyHeimat | Wandel – Suche nach Identität“
  • 2016 wird der Akzent auf: „MyHeimat | Ankommen – Suche nach Heimat“ gesetzt.

Die Künstlerinnen und Künstler sind frei in der Wahl der Techniken und Ausdrucksformen, der eigenen thematischen Setzung. Die Besucher dürfen gespannt sein auf die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema „Heimat“, auf neue Sichtweisen, auf neue Zugänge und Interpretationen, die den eigenen Heimatbegriff öffnen und erweitern können.

Insgesamt haben 45 Künstlerinnen und Künstler 109 Arbeiten zur Teilnahme an der Themenausstellung MyHeimat.2014 Herkunft – Suche nach Wurzeln eingereicht. Die Jury hat in 4-stündiger Sitzung 68 Arbeiten von 38 Künstlerinnen und Künstlern für die am Sonntag, den 11. Mai beginnende Ausstellung ausgewählt.

Das gesamte inhaltliche Spektrum der Ausstellung umfasst autobiographische, narrative, philosophische, spirituelle, gesellschaftskritische und formal abstrakte Arbeiten. Zahlreich vertreten ist ein autobiographischer Ansatz. Die Kunstwerke erzählen Lebenswege oder greifen einen Aspekt der Herkunft und Erinnerung heraus.
Viele Arbeiten sind mehrteilig. Die Techniken reichen von Malerei, Zeichnung, Collage, Papierschnitt bis hin zu Installation und Skulptur.

Folgende Künstlerlinnen und Künstler sind vertreten:

My Heimat Museum Abtei Liesborn 14Melanie Becker-Hoffmann, Peter Bednorz (Paul Thierry), Gordon Brown, Manfred Brückner, Richard A. Cox, Barbara Davis, Heide Drever, Silvia Fassel, Doris Galla, Nicolas Heiringhoff, Ute Hindahl, Gisbert Hülsheger, Walter Jasper, Knut Kargel, Manfred Kronenberg, Basilius Kleinhans, Annemarie Krummel, Otto Krummel, Theora Krummel, Maria Langenstroth, Ingeborg Leiber, Karin Ludwig-Nies, Martina Lückener, Michel M., Christine Mölleck, Susanne Narath, Katharina Ronge, Dorothea Roß (Gastkünstlerin), Birgit Rumpf, Rigitte Rühland, Elke Seppmann, Friedo Schange, Tatjana Scharfe, Werner Schlegel, Peer Christian Stuwe, Thomas Stuwe, Ulrike Willenbrink, Ludger Wörtler

In der Jury waren:

Kathrin Heyer (Künstlerin), Dr. Franz-Josef Kosel (Künstler), Horst Breuer (Leiter Kulturamt Stadt Warendorf), Dr. Bennie Priddy (stellv. Vorsitzender Kreiskunstverein Beckum-Warendorf), Dr. Hermann Ühlein (Kurator der Ausstellung)

Eröffnung

Sonntag, 11. Mai um 15.00 Uhr im Museum Abtei Liesborn
Begrüßung: Frau Dr. Elisabeth, Leiterin des Museums Abtei Liesborn
Begrüßung: Dieter Müller, 1. Vorsitzender des Kreiskunstvereins Beckum-Warendorf
Einführung: Dr. Hermann Ühlein, Kurator der Ausstellung

Führungen

Sonntag, 18.05. und 01.06. jeweils um 15.00 Uhr
Vortrag: Sonntag, 15.06. um 15.00 Uhr, „Was bedeutet Heimat“, Dr. Hermann Ühlein
Anschließend um 16.00 Uhr findet eine Kuratorenführung statt.

Advertisements