11.06.2014: Vortrag über „Helikopter-Eltern“ bei der INI

Josef KrausAm Mittwoch, den 11. Juni 2014 referiert Autor Josef Kraus über „Förderwahn und Verwöhnung“ durch sogenannte „Helikopter-Eltern“. Der Vortrag findet um 20:00 Uhr im Kasino, Südstraße 21, 59557 Lippstadt statt. Die Anmeldung erfolgt telefonisch 02941 – 752163 oder per E-Mail an inform@ini.de.

„Wir meinen es doch nur gut und wollen das Beste für unser Kind.“

Dieser Satz wird immer häufiger zum Fluch für Kinder, denn aus der rechtfertigenden Haltung vieler Eltern ist längst ein gewaltiges Erziehungsprojekt geworden: Sogenannte ‚Helikopter-Eltern‘, die die totale Kontrolle über ihr Kind an sich reißen und zwanghaft alles steuern, wollen ihre Kleinen zu einem Gesamtkunstwerk formen.

Josef Kraus, Lehrer und Präsident des Deutschen Lehrerverbands, hat 2013 sein Buch „Helikopter-Eltern“ geschrieben, zu dem er auf Einladung der INI-Weiterbildungseinrichtungen INtus & INform am Mittwoch, den 11. Juni um 20 Uhr im Kasino einen Impulsvortrag halten wird.

Interview zum Thema auf Bildung TV

Sei o. g. Buch ist ein Appell an Eltern, die Erziehung ihrer Kinder nicht planwirtschaftlich anzugehen, sondern mit Intuition, Leichtigkeit und Humor. Überbehütung, Überidentifikation und Übergratifikation seien immer größer werdende Probleme in unserer Gesellschaft. Aus Angst, etwas falsch zu machen oder zu versäumen seien Drill und Kontrolle die Folge. Immer mehr Eltern verhielten sich wie militärische Eingreifgruppen über ihren Kindern – bereit, bei den kleinsten Unwägbarkeiten zur Stelle zu sein. Die Folge: Ihre Kinder werden unselbstständig, unengagiert und maßlos anspruchsvoll…

Josef Kraus ist seit 1987 Präsident des Deutschen Lehrerverbandes. Nach dem Studium und dem Referendariat des gymnasialen Lehramts und dem Diplom in Psychologie arbeitete er fünfzehn Jahre lang als Gymnasiallehrer und als Schulpsychologe. 1995 wurde er Oberstudiendirektor eines bayerischen Gymnasiums, das er bis heute leitet.
Josef Kraus wurde 2009 für sein bildungspolitisches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt.

Weitere Informationen