Neues Mobilitätskonzept für Lippstadt

Nach einjähriger Vorbereitungszeit und intensiven Beteiligungs- und Entwicklungsprozessen liegt nun der Entwurf des integrierten Mobilitätskonzeptes für die Lippstädter Altstadt vor. Am Donnerstag, 5. Juni, wird es durch das Planungsbüro „Planersocietät“ aus Dortmund in einer öffentlichen Präsentation um 18 Uhr in der Jakobikirche vorgestellt. Vorab haben interessierte Bürger  ab 14 Uhr die Möglichkeit, sich anhand einer Ausstellung darüber zu informieren und sich mit Mitarbeitern der Verwaltung über den Entwurf auszutauschen.

Zu Fuß unterwegs: Auch eine Form von Mobilität in der Altstadt. Foto: Sabine Hense-FerchVolle Fußgängerzone, volle Tüten...
Zu Fuß unterwegs: Auch eine Form von Mobilität in der Altstadt. Foto: Sabine Hense-Ferch

Das integrierte Mobilitätskonzept für die Altstadt von Lippstadt stellt die Konkretisierung der Ziele für den Verkehrsbereich aus dem 2011 beschlossenen Integrierten Handlungskonzept für die Altstadt dar. Am Erarbeitungsprozess waren neben Politik und Verwaltung  auch Bürger, Institutionen und Verbände beteiligt.

Von Mitte April bis Ende Mai hatten die Lippstädter im letzten Jahr die Möglichkeit, auf der Internetseite www.mobil-in-lippstadt.de Hinweise, Anregungen und Vorschläge zum Verkehr in Lippstadt zu hinterlassen. Vielewaren dem Aufruf gefolgt. Insgesamt 400 Beiträge sind eingegangen. Eine Beteiligung, die bei den Verantwortlichen von Stadt und dem begleitenden Büro als sehr gelungen angesehen wurde. Neben der Onlinebefragung hatte das Planungsbüro zusätzlich Verkehrszählungen und Passantenbefragungen durchgeführt.

Die Ergebnisse bildeten die Grundlage für die Entwicklung des Mobilitätskonzeptes, das nun vorgestellt wird und konkrete Ideen für straßen- und quartiersbezogene Maßnahmen enthält. Mit dem vorliegenden Entwurf, der aus einer Vielzahl von aufeinander abgestimmten Maßnahmen besteht, sollen in Lippstadt die Weichen für eine zukunftsfähige Mobilität gestellt und damit die Entwicklungschancen der Altstadt auf Dauer gesichert werden.

Advertisements