Heckrinder grasen in der Hellinghäuser Mersch. Foto: ABU

Naturschätze-Ausstellung in Soest – Lippstadt mit von Partie

Heckrinder grasen in der Hellinghäuser Mersch. Foto: ABU
Heckrinder grasen in der Hellinghäuser Mersch. Foto: ABU

Die Ausstellung zum Regionale Projekt „Naturschätze Südwestfalens entdecken“ ist seit dem heutigen Freitag im Foyer des Kreishauses in Soest zu sehen. Offiziell eröffnet wird sie am Mittwoch, 11. Juni, um 15 Uhr von Landrätin Eva Irrgang und dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest e.V. Joachim Drüke.
Das Regionale-Projekt „Naturschätze Südwestfalen entdecken“ stellt 50 für das Naturerleben besonders geeignete Schutzgebiete vor – darunter auch der Zachariassee in Lippstadt und die renaturierten Lippeauen. Ein Reiseführer als Buch, ein Internetauftritt und eine Handy-App sollen zum Projektabschluss die naturkundlichen Besonderheiten, Wege durch die Gebiete, Aussichtspunkte und Charakteristika in der Umgebung beschreiben. Ende nächsten Jahres wird das Projekt „Naturschätze Südwestfalens entdecken“ fertig gestellt sein, dass von den Biologischen Stationen in Südwestfalen und dem Kreis Olpe unter Federführung der ABU durchgeführt wird.

Die Schwanenblume wächst im Wasser und kommt auch in der Lippeaue vor. Hier sind die Blüten der Pflanze zu sehen. Foto: ABU
Die Schwanenblume wächst im Wasser und kommt auch in der Lippeaue vor. Hier sind die Blüten der Pflanze zu sehen. Foto: ABU

Die Ausstellung zeigt auf zwölf großen Präsentationsflächen einige Natur-Besonderheiten aus den fünf Kreisen Südwestfalens. Anhand von Fotos und kurzen Texten sollen Besucher so einen Eindruck von der jeweiligen Landschaft mit ihrer Pflanzen- und Tierwelt bekommen.

Bis zum 26. Juni ist die Ausstellung im Kreisfoyer zu sehen, danach geht sie in Südwestfalen auf Wanderschaft. Weitere Informationen zum Regionale Projekt „Naturschätze Südwestfalen entdecken“ gibt es im Internet unter regionale.suedwestfalen.com.

Ein Gedanke zu “Naturschätze-Ausstellung in Soest – Lippstadt mit von Partie

  1. Hat dies auf Redaktionsbüro Sabine Hense-Ferch rebloggt und kommentierte:

    Tolle Ausstellung! Und es wird auch ein tolles Buch. Ich bin gerade mit dem Lektorat beschäftigt und habe deshalb Gelegenheit, viele der dort aufgeführten Naturschätze schon im Vorfeld zu entdecken. Ich bin begeistert, was Südwestfalen alles zu bieten hat an landschaftlicher Schönheit, seltenen Pflanzen und Tieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.