Venezia Marienkirche Lippstadt 14

Venezia in Lippstadt

Mit einem besonderen Chorprojekt wurden Zuhörer in der Nacht der offenen Kirchen am Pfingstsonntag verzaubert: die Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt hatte um 19:30 in die Marienkirche eingeladen, wo unter dem Titel „Venezianische Mehrchörigkeit in alter und neuer Form“ bis zu vier Chöre und Instrumentalisten gleichzeitig ihre Werke  vortrugen.

Der Konzertabend fand unter der Leitung von Kantor Roger Bretthauer statt. Details zum Konzept finden Sie in seiner Ankündigung auf evkirchelippstadt.de.

Das Programm

  • Gloria aus Sacrae Symphoniae 1597 von Giovanni Gabriele (1555-1612)
    für 3 Chöre zu je 4 Stimmen
  • Herr, unser Herrscher – Psalm 8 von Heinrich Schütz (1585 – 1672)
    für 3 Chöre und Basso Continuo
  • Veni Lumen Cordium
    Gesang aus Taizé / alle vier Chöre
  • Veni Sancte Spiritus
    Gesang aus Taizé / alle vier Chöre
  • Immortal Bach von Knut Nystedt (geb. 1915), Bearbeitung von Roger Bretthauer
    Klangmusik für 5 Chöre nach einem Bachchoral
  • Nobody like Jesus von Helmut Jost-Naujoks (geb. 1957)
    Gospelsong für 2 Chöre
  • Die ganze Welt hast du uns überlassen von Roger Bretthauer
    Musik für 2 Vokal-Chöre, Blechbläser, Orgel und Combo

Die Mitwirkenden

Besonders erwähnt werden soll, dass sämtliche Chormitglieder und Musiker/innen ehrenamtlich tätig waren und das außerordentlich komplexe Programm in vielen Proben erarbeitet wurde. Zumindest in dieser Pfingstnacht war ganz klar, wo das Herz von Lippstadt schlägt: in der Marienkirche der Evangelischen Kirchengemeinde.

Chöre:

Instrumentalisten:

  • Hildegard Goertz und Gudrun Steinbrück-Blessau, Blockflöte
  • Barbara Bartsch und Walter Niebur, Trompete
  • Carsten Bartsch, Daniel Blessau und Carsten Hess, Posaune
  • Heinrich Rühe, Violoncello
  • Maximilian Berglar, Orgel und Truhenorgel
  • Guido Schlegel, Piano
  • Annika Bartsch, E-Bass
  • Lukas Schwegmann, Drumset

Weitere Informationen

Advertisements