Martina Halbweiß-Scheer (rechts), stellvertretende Vorsitzende des Zonta Clubs Lippstadt, zeichnete die Schülerinnen Charlotte Duszus (links) und Ruken Kaya mit dem Award „Young Women in Public Affairs“ aus, den der Lippstädter Club seit elf Jahren jährlich vergibt.

Zonta ehrt Engagement junger Frauen

Seit 2003 richtet der Zonta Club Lippstadt den Young Women In Public Affairs (YWPA) Award aus. Der mit 500 Euro dotierte Preis zeichnet junge Frauen aus dem Altkreis Lippstadt im Alter zwischen 16 und 19 Jahren aus, die ehrenamtliche Tätigkeiten ausüben sowie ein vielfältiges soziales, kulturelles oder politisches Engagement zeigen.

In diesem Jahr hat die Jury des Clubs die Ostendorf-Schülerin Ruken Kaya mit dem ersten Preis und Juliane Maluck sowie Charlotte Dudszus – beide Schülerinnen des Evangelischen Gymnasiums – mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.
Durch die Auszeichnung mit dem YWPA sollen weltweit junge Frauen motiviert werden, sich aktiv in der Gestaltung ihrer Umwelt zu beteiligen. Insbesondere der Blick auf die soziale Stellung der Frau und der Umgang im öffentlichen Leben, in Politik und Gesellschaft soll geschärft werden.
„Ruken Kaya ist eine sehr engagierte und interessierte Schülerin am Ostendorfgymnasium. Sie engagiert sich im Projekt ‚Begegnungen zwischen Jung und Alt‘, das den Dialog zwischen jungen Menschen und der älteren Generation fördern soll“, so Zonta-Jurymitglied Michaela Quente. Die YWPA-Jury zeichnete Ruken Kaya mit dem ersten Preis für Ihr politisches Engagement im Rahmen der Jugend- und Migrationsarbeit in Lippstadt aus. Seit zwei Jahren engagiert sie sich in der Gruppe „Migranten mischen mit“ des Jugendmigrationsdienstes der AWO.

Martina Halbweiß-Scheer (rechts), stellvertretende Vorsitzende des Zonta Clubs Lippstadt, zeichnete die Schülerinnen Charlotte Duszus (links) und Ruken Kaya mit dem Award „Young Women in Public Affairs“ aus, den der Lippstädter Club seit elf Jahren jährlich vergibt.
Martina Halbweiß-Scheer (rechts), stellvertretende Vorsitzende des Zonta Clubs Lippstadt, zeichnete die Schülerinnen Charlotte Duszus (links) und Ruken Kaya mit dem Award „Young Women in Public Affairs“ aus, den der Lippstädter Club seit elf Jahren jährlich vergibt.

Vielseitig engagiert ist auch die zweitplatzierte Juliane Maluck. Neben ihrem Engagement im schulischen Bereich wird sie für ihr internationales Interesse und ihre Auslandsaktivitäten ausgezeichnet. Charlotte Dudszus erhält als ebenfalls Zweitplatzierte eine Auszeichnung für ihre Aktivitäten im Schulsanitätsdienst. Im Jahr 2012 nahm sie an einer Ausbildung zur Sanitäterin teil. Seit Frühjahr 2013 unterstützt sie den Schulsanitätsdienst in der Fortbildung für jüngere Sanitäter.

Durch den Young Women in Public Affairs Award soll das bisher gezeigte Engagement der Schülerinnen anerkannt und gleichzeitig ein Ansporn gegeben werden, sich auch in Zukunft für andere Menschen einzusetzen und sich besonders für die Verbesserung der Lebensverhältnisse von Frauen zu engagieren, sei es beruflich, in der Politik o.ä.

Zonta ist ein weltweiter Zusammenschluss berufstätiger Frauen, die sich für die
Verbesserung der Stellung der Frau weltweit einsetzen. Eines der Ziele von Zonta ist die Förderung junger Frauen, die sich in besonderer Weise gesellschaftlich und sozial engagieren.