Mitarbeiter an den automatischen Bestückungslinien bei HELLA Shanghai Electronics. (Foto: Hella)

28.10.2014: Industrie 4.0 für Lippstädter Mittelstand

Der Begriff „Industrie 4.0“ steht für den Wandel in der industriellen Produktion. Variantenvielfalt und hohen Kundenanforderungen gerecht zu werden, sind Kernkompetenzen des Mittelstands und damit ideale Voraussetzungen für Industrie 4.0. Doch was ist damit tatsächlich gemeint und wie gelingt mittelständischen Unternehmen der Einstieg in diese Zukunft? Die Wirtschaftsförderung Lippstadt (WFL)

Mitarbeiter an den automatischen Bestückungslinien bei HELLA Shanghai Electronics. (Foto: Hella)
Mitarbeiter an den automatischen Bestückungslinien bei HELLA Shanghai Electronics. (Foto: Hella)

veranstaltet dazu am 28. Oktober um 18 Uhr im Technologiezentrum CARTEC einen Informationsabend. Namhafte Referenten werden die Thematik umfassend beleuchten:

  • Auf dem Weg zu den technischen Systemen von morgen
    Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn
  • Wie gelingt Unternehmen der Einstieg in Industrie 4.0?
    Markus Knobel, UNITY AG
  • Fokus Mensch – die zukünftige Arbeitswelt mit Industrie 4.0 – Forschungs- und Lösungskonzepte aus dem BMBF-Projekt „ELIAS“
    Dr.-Ing. Burkhard Leifhelm, HELLA KGaA Hueck & Co.

Anmeldungen zu dieser kostenlosen Veranstaltung sind ab sofort per Mail  an info@wfl-lippstadt.de möglich.

Und hier finden Sie weitere Details zu der Veranstaltung

 

Advertisements