Friedensgebet Lippstadt 2014

30.09.2014: Friedensgebet der Religionen

Friedensgebet Lippstadt 2014
Mitglieder des Arbeitskreises mit dem Künstlerpaar bei der Vorbereitung des Friedensgebets 2014

Am Dienstag, den 30. September findet das jährliche Friedensgebet der Religionen in Lippstadt statt. Die  Aktion gehört schon seit vielen Jahren zur guten Tradition des Miteinanders christlicher, muslimischer, griechisch-orthodoxer und jüdischer Gemeinden und Bürger unserer Stadt und findet zum 22. Mal statt. Sie entstand anlässlich der z. T. religiös begründeten Konflikte im ehemaligen Jugoslawien und wurde seit dem mit großer Motivation und ehrenamtlichem Engagement von Geistlichen und Bürgern fortgesetzt.

In diesem Jahr findet das Friedensgebet in Kooperation mit dem Künstlerpaar Carmen Dietrich und Gregor Merten statt. Sie haben ein Symbol, den „Engel der Kulturen“ entwickelt. Dieses Symbol wird zunächst als großes Rad durch die Stadt gerollt.

Wie sich das praktisch gestaltet, können Sie hier in der Dokumentation 10.10.2013 in Bielefeld sehen.

An verschiedenen Stationen, z. B.

  • Familienzentrum am Stadtwald ab 10:30 Uhr
  • Evangelisches Gymnasium
  • Jüdisches Erinnerungszeichen am Marktplatz
  • Mevlana Moschee
  • Brüderkirche

wird mit dem Symbolrad ein Sandabdruck erstellt, während Schüler- und Kindergruppen die Aktion mit u. a. mit Liedern und Texten begleiten. Am Ziel, dem Innenhof der Bücherei, wird gegen 15:00 Uhr eine eiserne Bodenintarsie verlegt, die Lippstadt mit vielen Städten auf der ganzen Welt verbindet, die sich mit dem Engel der Kulturen zu einer friedlichen Koexistenz der Religionen bekannt haben.

plakat-2014Die voraussichtlichen Zeiten der einzelnen Stationen entnehmen Sie bitte dem Programm auf friedensgebet-lippstadt.de.

Die Kosten für Material und und Logistik der Lippstädter Aktion wurden mit dem Verkauf von Anstecknadeln und Ketten beglichen, die inzwischen bei vielen Gläubigen und Bürgern zu sehen sind.

Wir wünschen dem Friedensgebet Lippstadt alles Gute und viel Erfolg, der sich durch eine hoffentlich vom Stadtwald bis zur Bücherei in einer immer größer werdenden Friedenskarawane zeigen möge!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s