03.12.2014: Diskontinuierliche Entwicklungsschübe in verschiedenen Branchen und Märkten

BVMW-Vortrag Trilux ArnsbergZu einem Vortrag zum Thema „Diskontinuierliche Entwicklungsschübe in verschiedenen Branchen und Märkten – Antizipation und Krisenbewältigung aus unternehmerischer Perspektive“ lädt Peter Staudt, Leiter des Kresiverbandes Paderborn-West, Hochsauerland und Soest des Bundesverbandes mittelständischer Wirtschaft (BVMW) ein.

Der Vortrag findet in der Reihe „Meeting Mittelstand“ statt, zu dem in regelmäßigen Abständen in ein Unternehmen der Region eingeladen wird. Gastgeber der Veranstaltung, die am 03.12.2014 um 18:00 beginnt, ist die Trilux Akademie,  Hüttenstraße 21 in Arnsberg.

Per Definition sind diskontinuierliche Entwicklungsschübe durch ihr Überraschungsmoment gekennzeichnet. Sie bringen massive Veränderungen des gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Systems mit sich und bergen das Potenzial in sich, Krisen hervorzurufen.

Prof. Dr. Ewald Mittelstädt von der FH Südwestfalen in Meschede informiert in seinem Vortrag darüber, wie Unternehmen sich aufstellen können, um diskontinuierliche Entwicklungsschüben effektiv zu begegnen und diese vielleicht sogar hervorzurufen oder zumindest mitzugestalten. Ferner wird thematisiert, wie auftretende Krisen bewältigt und Chancen zur Weiterentwicklung genutzt werden können.

Agenda

  • 18:00 Uhr Einlass
  • 18:30 Uhr Begrüßung der Gäste und Eröffnung der Veranstaltung
    Peter Staudt, BVMW
  • 18:35 Uhr Grußworte des Wirtschaftsförderers der Stadt Arnsberg
    Bernd Lepski
  • 18:45 Uhr Begrüßung durch
    Johannes Huxol, Geschäftsführer der TRILUX-Gruppe
  • 19:00 Uhr Diskontinuierliche Entwicklungsschübe in verschiedenen Branchen und Märkten
    Prof. Dr. Ewald Mittelstädt, FH Südwestfalen, Meschede
  • 20:00 Uhr Gelegenheit bei einem kleinen Imbiss und Getränken zum Netzwerken
Advertisements

Ein Gedanke zu “03.12.2014: Diskontinuierliche Entwicklungsschübe in verschiedenen Branchen und Märkten

  1. EIn sehr spannendes Thema. Nichts ist wichtiger als sich immer wieder auf neue Situationen, die durch politische Entscheidungen, Entwicklungen oder aber auch durch gesellschaftliche Tendenzen entstehen können, einzustellen und im besten Falle diese unternehmerich antizipieren zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s