Bio Fleisch zu Weihnachten

Weihnachtsbraten von glücklichen Tieren

Bio Fleisch zu Weihnachten
Foto mit freundlicher Genehmigung: stirpermuehle.de

„Oh Du fröhliche …“ klingt es aus jedem zweiten Lautsprecher, der uns in Lebensmittelgeschäften und auf dem Weihnachtsmarkt ausgiebig beschallt. Manchem Getier würde es dabei auch warm ums Herz –  wenn es nicht tiefgefroren in der Kühltheke des Supermarkts liegen würde.

Und wo finden wir nun die „gute Nachricht aus Lipp-Stadt-Land-Fluss“? Auch für die Tiere?
Hier:

Beide Bio-Fachmärkte haben Bio-Fleisch von zumindest ehemals glücklichen Tieren im Sortiment und bitten ihre Kunden um Vorbestellung zum Weihnachtsfest, denn lokale Bio-Erzeugnisse aus artgerechter Haltung können nicht spontan in größeren Mengen bereitgestellt werden.

Die Preise können und sollten nicht mit Fleisch aus Massentierhaltung konkurrieren. Aber dafür sind die Bio-Produkte i. S. Qualität, Geschmack und Gewichtskonstanz nach eigener Erfahrung unschlagbar. Der Tipp der Redaktion: nehmen Sie etwas weniger, aber dafür etwas Gutes! So kredenzen Sie der Familie oder Ihren Gästen nicht nur TOP-Qualität, Sie schonen gleichzeitig die Umwelt und fördern nachhaltige Arbeitsplätze in der lokalen bäuerlichen Landwirtschaft.

Skeptikern sei empfohlen:

  1. 1 konventionelles und 1 Bio-Hüftsteak mit möglichst gleichem Gewicht und gleicher Dicke erwerben
  2. wichtig: vorher exakt wiegen
  3. gleichzeitig garen
  4. noch mal wiegen
  5. probieren
  6. das Testergebnis hier gern als Kommentar veröffentlichen