Blues Flakes auf Haus Füchten

13.12.2014: Weihnachtsjazz auf Haus Füchten

Am Samstag, den 13.12.2014 findet ab 20 Uhr in dem jüngst renovierten und mit einem phantastischen Konzertsaal ausgestatteten Haus Füchten ein besonderes Weihnachtskonzert statt: die Formation „Blue Flakes“ präsentiert Jazz, Popp und Klassik zur Weihnachtszeit.

Mit ihrem Weihnachts-Special verbreiten die Blue Flakes mit einer Auswahl stimmungsvoller Lieder, Songs und Musikstücke festliche Atmosphäre.

Die musikalische Ausdruckspalette reicht dabei von besinnlich-klassisch bis jazzig-beschwingt. Neben Interpretationen großer Komponisten wie Bach oder Vivaldi stehen Klassiker der Jazz- und Popgeschichte von Louis Armstrong bis John Lennon, aber auch traditionelle Weihnachtslieder in groovigen Swing- oder Pop-Arrangements auf dem Programm.

Die mitreißenden Arrangements des Gitarristen Buck Wolters, nehmen das Publikum mit auf eine Reise von bekannten und unbekannten stimmungsvollen Jazzsongs rund um den Globus.

Blues Flakes auf Haus Füchten
Blue Flakes: Buck Wolters, Nina Dahlmann, Dmitrij Telmanov, Uli Bär

 

Die Blue Flakes sind:

Die junge Sängerin Nina Dahlmann steht am Anfang einer aussichtsreichen Karriere. Schon jetzt gilt sie in Fachkreisen als Ausnahmetalent. In zahlreichen Konzerten und Festivals hat sie sich in den  letzten beiden Jahren bereits einen eindrucksvollen Ruf erworben.

Der aus der Ukraine stammende Dmitrij Telmanov an Trompete und Flügelhorn, ist ein Solist von internationalem Rang. Dies belegen hochkarätige Künstler wie David Friedman oder Norma Winston, die bereits mit ihm arbeiteten. Sein unverwechselbarer Ton und seine Virtuosität verbreiten festlichen Glanz und swingende Spielfreude zugleich.

Auch der Gitarrist Buck Wolters wurde bereits international gefeiert. Seine Kompositionen werden von Kanada bis Neuseeland weltweit öffentlich aufgeführt und von renommierten Verlagen wie Mel Bay und Schott Music vertrieben. Nach Aalborg, Bern, Buenos Aires, Caracas, Luxemburg, München, Hamburg, Tijuana, Wien (u.v.a.) wird er regelmäßig zu internationalen Gitarrenfestivals eingeladen.

Uli Bär am Kontrabass sorgt für das groovige Fundament. Als vielgefragter Sideman hat er in den letzten 10 Jahren bereits bei über 1.000 Konzerte mitgewirkt. Als Initiator zahlreicher Musik-Festivals („Take Five“, „Cello Herbst“, u.v.m.) setzt er darüber hinaus besondere Akzente in der musikalischen Nachwuchsförderung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s