Nick Parker Solo 2015

17.02.2015: Nick Parker solo in der Kajüte

Nick Parker Solo 2015Gut ein halbes Jahr nach seinem starken Auftritt mit False Alarms am Mastholter See gibt es am Dienstag, den 17. Februar ein Wiedersehen und -hören mit Nick Parker in der Lippstädter Cocktailbar Kajüte.

Das Solokonzert beginnt um 20:00 Uhr. Geöffnet ist ab 19.00 Uhr. Tickets sind für 8 € im Vorverkauf auf http://shop.tonetoaster.com und in der Cocktailbar Kajüte erhältlich. Der Eintrittspreis an der Abendkasse beträgt 10 €.

Über Nick Parker

Nick Parker ist ein aufstrebender Singer/Songwriter aus dem beschaulichen Summerset in der Nähe von Glastonbury, England. Seine Songs sind folkig, mitreißend und leidenschaftlich. Seine Live-Performances von einer Intensität, die Vergleiche mit Glen Hasard und Frank Turner zulassen. Nachdem er 2010 sein Debütalbum „The King of False Alarms“ aufnahm, tourt er jetzt verstärkt solo durch Europa.

Mit 13 Jahren kommt Nick Parker zur Musik. Mit den Bands „The Mandoline Brothers“ und „Tobermory“ tourt er zwischen 1990 und 2004 durch Europa ehe er es mit der Musik etwas ruhiger angehen lässt.

Sechs Jahre und hunderte Open-Mic-Nights später entsinnt sich Nick Parker seiner Folk-Wurzeln, beschließt ein Album aufzunehmen und macht den Tourbus startklar. So entsteht im Sommer 2010 sein hervorragendes Debütalbum „The King Of False Alarms“ als Solomusiker, produziert von seinem Tobermory-Bandkollegen Luke Stidson.

Herausgekommen ist ein New-Folk-Album, das vor Leidenschaft und Intensität nur so strotzt. Der Opener „Comfort And Convenience“, gleichzeitig die erste Single des Albums, wartet mit treibendem akustischen Rhythmus, Cello und Geige sowie einem mitreißenden Refrain auf.

Diese Grundzüge zusammen mit seinem leidenschaftlichen Gesang, bilden das solide Gerüst für den Sound der Platte. Das Nick Parker jahrelange Erfahrungen mit Open Mic Sessions hat, kommt ihm zu Gute, denn er braucht kein großes Beiwerk, um seine Songs zu präsentieren.

Genau das ist es auch, was diesen Singer/Songwriter live auszeichnet. Seit 2010 spielt Nick etliche Gigs (meist solo) in England und buchte sich selbst kleinere Touren durch Deutschland und das Baltikum.

Seit 2011 kümmert sich das deutsche Label Tonetoaster Records um seine Veröffentlichungen und Konzerte im deutschen Raum und veröffentlicht im April 2012 sein Debütalbum auf dem deutschen Markt.

Neben vielen Solo-Auftritten kommt Nick nun auch öfter mit seiner Band „The False Alarms“ auf Tour und erspielt sich eine immer größer werdende Fanschar.

Weitere Infos