Jörg Spätig in Lippstadt

02.-27.09.2017: Jörg Spätig im Kunstturm

Vom 02. bis 27. September stellt der Künstler Jörg Spätig Skulpturen und Malerei im Lippstädter Kunstturm aus.

Titel der Ausstellung: „Vom Reiten des Bullen oder der absurde Versuch des Verstehens“.

Wir dürfen also gespannt sein: Geht es um

  • Bullenreiten (Rodeo) , oder
  • um Zen? (Hinweis auf die ‚zehn Bullenbilder‘ des chinesischen Zen-Meisters Kuo-an (Kakuan, 12. Jh.), die bis in unsere Zeit ein häufig gebrauchtes Mittel zur Ergründung des Zen sind. Die Geschichte ist auch unter dem Titel ‚Der Ochse und sein Hirte‘ bekannt.)

Der Künstler zu seinen Werken: „Meine Arbeiten entstehen aus den unterschiedlichsten Materialien, oftmals gehen ‚wilde‘ Experimente dem Finden eines Weges voraus. Meine Themen sind in ihrer Darstellung vielfältig, resultieren aber in ihrer Gesamtheit alle aus dem Suchen nach der tieferen Erkenntnis vom Leben, vom Menschen, von den Abgründen des Seins. Statt einer Vita gern ein Zitat von Rosa Luxemburg- „Ich wahr, ich bin, ich werde sein“ und das alles seit 1970  mit noch offenem Ende ….“

Die Eröffnung findet am Samstag, den 2.Sept. 2017 um 19.00 Uhr statt. Die Laudatio hält der Filmemacher Volker Idelberger.

Das Begleitprogramm steht noch nicht fest und wird demnächst bekannt gegeben.

Kostproben

Advertisements